Die Praxisklinik

Das Team der Praxisklinik

Wir sind gerne für Sie da

Dr. Darafsch Kawa

Dr. Kawa hat nach einem Doppelstudium, Human- und Zahnmedizin, die lange und hochspezialisierte Ausbildung zum Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie durchlaufen.

Es folgte die Zusatzbezeichnung „Plastische-Ästhetische-Operation“ am Universitätsklinikum Bochum, einer der größten und renommiertesten Kliniken für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Deutschlands. Dort war er viele Jahre als Oberarzt tätig und hatte unter anderem die Sprechstunde für Kieferfehlstellungen (Dysgnathien) geleitet.

Seine klinischen und wissenschaftlichen Arbeitsschwerpunkte waren daher die Dysgnathie-Chirurgie und die plastisch- rekonstruktive Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. Im September 2019 hat er seine Vision einer modernen, serviceorientierten medizinischen Einrichtung in der Kaiser-Joseph-Straße in Freiburg verwirklicht.

Dr. Kawa ist geprüfter europäischer Facharzt mit Benennung zum Fellow des European Board of Oro-Maxillo-Facial Surgery.
https://www.eacmfs.org

  • Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
  • Zusatzbezeichnung „Plastische und Ästhetische Operationen“
  • Fachzahnarzt für Oralchirurgie
  • Tätigkeitschwerpunkt Implantologie
  • Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie – DGMKG
  • Mitgliedschaft in der European Asscociation for Cranio Maxillo Facial Surgery – EACMFS

Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren

»Nette Menschen, super Behandlung, kurze Wartezeiten!«
V. Haller
»Sehr netter und kompetenter Arzt. Er und seine Mitarbeiter sind sehr besorgt um die Patienten.«
J. Sommerfeld
»Dr. Kawa ist ein klasse Arzt und sein Team ist auch super.«
V. Propst

Zusatzweiterbildungen, Zertifikate und Schwerpunkte

Nach dem Abschluss der Facharztausbildung hat der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurg mit einer dreijährigen Zusatzweiterbildung die Zusatzbezeichnung „Plastisch-Ästhetische Operationen“ erworben. Der Erhalt dieser Zusatzbezeichnung weist den Gesichtschirurgen als erfahrenen Operateur aus. Im Rahmen der Weiterbildung wird die fachliche Kompetenz in der konstruktiven und rekonstruktiven Wiederherstellungschirurgie zur Verbesserung der Funktion, der Form und der Ästhetik in der Kopf-Hals-Region intensiviert. Eine mündliche Prüfung schließt diesen Teil der Ausbildung ab, die letztlich eine mindestens siebenjährige Ausbildung zertifiziert.

Dr. Kawa. wurde 2016 in London das europäische Facharztzertifikat FEBOMFS am ehrwürdigen Royal College of Surgeons of England verliehen. FEBOMFS bedeutet „Fellow of European Board of Oral- and Maxillo-Facial Surgeons, Head and Neck Surgery“. Dabei handelt es sich um ein europäisches Facharztzertifikat, das nur von einer kleinen Gruppe an Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen getragen werden darf. Zugelassen werden nur Kandidaten, die über einen umfassenden Operationskatalog verfügen und den Nachweis über eine wissenschaftliche Tätigkeit führen können. Die Anforderungen der European Union of Medical Specialists (UEMS), die an den europäischen Facharzt gestellt werden, liegen deutlich über denen, die an den nationalen Facharzt gestellt werden. Die European Union of Medical Specialists (UEMS) ist die älteste medizinische Organisation Europas. In ihr sind 39 Fachdisziplinen aus 34 Mitgliedsstaaten vereint.

Die Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie weist auf die erworbenen besonderen chirurgischen Kenntnisse und Fähigkeiten innerhalb der Zahnheilkunde hin. Sie kann von einem approbierten Zahnarzt durch eine mindestens vierjährige Weiterbildung mit abschließender Prüfung erlangt werden. Sie weist einen umfangreichen Operationskatalog auf, hierzu gehören unter anderem:

  • Entfernung verlagerter Zähne
  • Wurzelspitzenresektionen
  • Zahntransplantationen und Reimplantationen
  • Chirurgische Parodontitisbehandlung
  • Behandlung von dentogenen Kieferhöhlenerkrankungen
  • Zahnfreilegungen
  • Lippen- und Zungenbändchenkorrektur
  • Hemisektion
  • Prämolarisierung
  • Zystostomie
  • Zystektomie
  • Tumorchirurgie
  • Zahnimplantate

Aufbauend auf einem erfolgreich absolvierten Curriculum Implantologie und einer Prüfung erhielt Dr. Kawa die Zertifizierung und Re-Zertifizierung zum Führen des Tätigkeitsschwerpunktes Implantologie. Gerade in schwierigen Situationen ist der erfahrene Kieferchirurg Dr. Kawa Ihr erster Ansprechpartner. Denn sein Wissen und seine praktischen Fähigkeiten hat er durch sein know how aus der Versorgung zahlreicher hochkomplexer klinischer Fälle von Risikopatienten, wie verunfallten Patienten, syndromalen Patienten, Tumorpatienten oder auch bestrahlten Patienten, über viele Jahre erworben.

Publikation:

Kawa D, Kunkel M, Heuser L, Jung BA. What is the best position for palatal implants? A CBCT study on bone volume in the growing maxilla. Clin Oral Investig. 2017 Mar;21(2):541-549. doi: 10.1007/s00784-016-1913-1. Epub 2016 Aug 1

Schargus M, Kawa D, Elling M, Kunkel M. [Management of suicidal orbital gunshot wounds to the temple]. Ophthalmologe. 2014 Oct;111(10):965-9. doi: 10.1007/s00347-014-3044-x.

Pakosch D, Papadimas D, Munding J, Kawa D, Kriwalsky MS. Osteonecrosis of the mandible due to anti-angiogenic agent, bevacizumab. Oral Maxillofac Surg. 2013 Dec;17(4):303-6. doi: 10.1007/s10006-012-0379-9. Epub 2012 Dec 16

Kater WM, Kawa D, Schäfer D, Toll D. Treatment of posterior open bite using distraction osteogenesis. J Clin Orthod. 2004 Sep;38(9):501-4; quiz 487-8.

Kawa, W. Kater „Vertikale Distraktionsosteogenese zur Gestaltung des Kieferwinkels“, („Vertical distraction osteogenesis for the design of the mandibular angle“), Magazin für Ästhetische Chirurgie, Heft 4, 2002, Seite 34 – 38

Vorträge:

Kawa “Interdisciplinary orthodontic and surgical teamwork in patients with class III malocclusions” (Masterclass Lecture) The 9th Jordanien International Orthodontic Congress, 22-23 April 2015 Amman – Jordan

Kawa Herbsttagung der zahnärztlichen Fortbildung Bochum/Recklinghausen: „Entzündliche Kieferhöhlenerkrankungen: Wie ist der Stellenwert der DVT?“, Bochum 2014

Kawa Herbsttagung der zahnärztlichen Fortbildung Bochum/Recklinghausen/Dortmund: „Stellenwert der DVT in der Traumatologie“, Bochum 2012

Kawa Herbsttagung der zahnärztlichen Fortbildung Bochum/Recklinghausen/Dortmund: „Differenzialdiagnose der pigmentierten Haut- und Schleimhautläsionen“, Bochum 2009

Kawa Zertifizierte Weiterbildung der Ärztekammer Nordrhein zum Thema: „Der (un)bekannte Problempatient: Zahnärztliche Chirurgie unter der Bisphosphonat – Therapie“, Der onkologische Patient in der Zahnarztpraxis“ Duisburg 2008

Kawa Zertifizierte Weiterbildung der Ärztekammer Nordrhein zum Thema: „Dysgnathiechirurgie -State of the art“ Duisburg 2008

Poster:

Maas, D. Kawa, H.-P. Howaldt „Ausbildung einer aseptischen Hautnekrose nach einer endodontischen Behandlung im Unterkiefer“, 10. Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Bad Hofgastein 2006

Maas, D. Kawa, H.-P. Howaldt „Möglichkeiten zur Korrektur von Sekundärveränderungen der Nasolabial-Region nach Umstellungsosteotomie des Oberkiefers in der Le Fort-I-Ebene“, (Possibilities for the correction of secondary changes in the nasolabial region after osteotomy of the maxilla in the Le Fort I level), 10th Annual Congress of the Austrian Society Of Oral And Maxillofacial Surgery, Bad Hofgastein 2006

Maas, D. Kawa, H.-P. Howaldt, Chr. Krenkel „Planning of bimaxillary osteotomies for laterognathia with a 3-D simulator and face-o-meter based transfer to surgery“, 9th Annual Congress of the Austrian Society Of Oral And Maxillofacial Surgery, Bad Hofgastein 2005

H. Maas, C. Blecher, D. Kawa, C. Krenkel, H.-P. Howaldt, „Planning of bimaxillary osteotomies using 3D-OSS (3D Orthognathic surgery simulator)and intraoperative tranfer with the face-o-meter”, 7th Annual Congress of the Austrian Society Of Oral And Maxillofacial Surgery, Bad Hofgastein 2003

Enger Kontakt mit überweisenden Zahnärzten und Ärzten

In der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie begegnen sich mehrere medizinische Fachgebiete und greifen ineinander. Daher arbeiten wir in der Praxisklinik Dr. Kawa für Mund,- Kiefer- und ästhetische Gesichtschirurgie häufig in engem Kontakt mit überweisenden Zahnärzten und Ärzten anderer Fachbereiche (z.B. Hautärzte, Kinderärzte) zusammen. Bevor wir die auf Sie abgestimmte Behandlung in unserer Facharztpraxis beginnen, stimmen wir die Behandlungsplanung mit Ihren Zahnärzten und Ärzten, die Sie uns anvertrauen, ab.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit sichert Behandlungserfolg

Dabei legen wir besonders großen Wert auf den aktiven Erfahrungsaustausch und eine auf Vertrauen basierende, interdisziplinäre Zusammenarbeit. Nur so kann sich ein Behandlungserfolg einstellen. Im Falle einer zahnärztlichen Überweisung verbleibt nach Abschluss unserer Therapie die weitere Behandlung in den Händen Ihres Zahnarztes. Besonders Augenmerk widmen wir in all unserem Tun der Lebensqualität unserer Patienten. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne im persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Umfangreiches Leistungsspektrum

Unseren Patienten und überweisenden Kollegen bieten wir in der Praxisklinik nahezu das vollständige Leistungsspektrum im Bereich der MKG-Chirurgie an.
Kontakt / Termin buchen

Sie sind Patient*?

Häufig gestellte Fragen für Sie als Patient auf einen Blick.

Für Patienten

Sie sind Überweiser*?

Dann freuen wir uns auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Für Überweiser
Termin
Jetzt ganz einfach Termin online buchen. Und Sie erhalten automatisch eine SMS-Erinnerung am Vortag des Termins.
🔒SSL-verschlüsselt
ein Service von jameda 
Rückrufbitte
Sie haben uns nicht erreicht oder möchten von uns angerufen werden? Wir rufen Sie sehr gerne zurück!


Kontakt

Dr. Kawa
Die Praxisklinik für Mund-, Kiefer- und ästhetische Gesichtschirurgie

Kaiser-Josef-Straße 263 (Am Holzmarkt)
79098 Freiburg
Google Maps Sprechzeiten und Anfahrt